Museumsbahn und mehr
  • Dampf, Diesel, Waggons oder Nebenfahrzeuge

  • Dampf, Diesel, Waggons oder Nebenfahrzeuge

  • Dampf, Diesel, Waggons oder Nebenfahrzeuge

  • Dampf, Diesel, Waggons oder Nebenfahrzeuge

  • Dampf, Diesel, Waggons oder Nebenfahrzeuge

  • Dampf, Diesel, Waggons oder Nebenfahrzeuge

Die Gleisrichtmaschine AL 205

Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um eine Maschine, die eher als Exot zu bezeichnen ist. Auf der Strecke trifft man sie relativ selten an, was aber nicht bedeutet, dass das Gerät nicht wichtig für den Unterhalt ist. Der Zweck der Maschine besteht darin, Richtungsfehler im Gleis zu korrigieren. Dafür fährt die Maschine an die entsprechende Stelle. Mittels zweier hydraulischer Greifer, die sich am Gleis "festkrallen", werden Richtungsfehler behoben. Aus diesem Grund hat die Maschine auch einen relativ langen Radstand.

Die Richtmaschine wurde 1967 von der Deutsche Plasser, Freilassing an die Deutsche Bundesbahn in Hannover geliefert, später gelangte das Fahrzeug zur Kahlgrundbahn nach Schöllkrippen, von wo es nach Bad Nauheim zu den EFW gelangte. Unser Fahrzeug trägt die Nummer 97.46.04.002 10-1. 

Technische Daten

Hersteller Deutsche Plasser, Freilassing
Baujahr 1967
Fabriknummer  272 
Höchstgeschwindigkeit 65 km / h 
Länge 12.200 mm 
Achsfolge
Dienstgewicht 15 t 
Leistung 128 PS 

Das Fahrzeug in Bildern